Cyclocross World Cup Zeven

Nach ein paar Tagen blicke ich auf einen erlebnisreichen Radsporttag in Zeven zurück. Worldcup, bei uns, quasi um die Ecke (für mich)! Das erste Rennen der Junioren habe ich durch den dichten Nebel und Frost während der Anfahrt verpasst, aber nach dem Ankommen bemerkte ich sofort die gute Organisation rund um die Presseakkreditierung (Shuttleservice!) und den Besucherempfang. Man hatte sofort den Eindruck, dass jeder Helfer Bescheid wusste und über Erfahrung verfügte, egal wo man war: Profis eben. Ich möchte gar nicht ins Detail gehen, aber was da von den Belgiern und den Radsportfreunden aus der Heimat auf die Beine gestellt wurde, war klasse! Ich hoffe, dass sich solche Veranstaltungen bei uns immer mehr etablieren und Beachtung finden. Zwar wird es hier in D wahrscheinlich nicht die Besucherströme wie in Belgien oder den Niederlanden geben, aber ein bisschen mehr dürfte es noch werden. An der Strecke habe ich übrigens einen Fan getroffen, der aus dem Baskenland angereist war und sehr viele Fahrer sofort beim Namen nennen konnte. Die passende Anfeuerung gab es von ihm auf Spanisch, Englisch und Deutsch dazu, richtig cool.

Nach einigem Hin- und Herüberlegen hatte ich mich entschlossen 2 Bodys mitzunehmen, an Gläsern kamen das 70-200 und 24-70 zum Einsatz. Manchmal hätte ich mir mehr Luft beim Weitwinkel gewünscht, ansonsten passte das ganz gut. Von den vielen Fotos haben es 410 auf die Homepage geschafft. Ausschuss war auch ganz gut dabei – die Lichtverhältnisse nicht optimal (Dunst, Nebel, dichte Wolkendecke), Cams auf “M”…

 

Weitere Fotos im Archiv

 

Links:

UCI Cyclo-Cross Worldcup

Ergebnisse